Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Sportartikelhersteller Nike hat im vergangenen Geschäftsquartal einen Gewinnsprung von fast 20 Prozent erzielt. (Archivbild)

KEYSTONE/AP/MICHAEL NOBLE JR.

(sda-ats)

Gute Geschäfte in Westeuropa, in Japan sowie in China haben dem weltgrössten Sportbekleidungshersteller Nike höhere Umsätze beschert.

Wie der Konzern am Donnerstag nach US-Börsenschluss bekanntgab, stiegen die Erlöse im vierten Quartal bis Ende Mai um 5,3 Prozent auf rund 8,7 Milliarden Dollar.

Der Konzerngewinn stieg um 19 Prozent auf rund eine Milliarde Dollar nach 846 Millionen im Vorjahreszeitraum. Die Nike-Aktie legte nachbörslich um 3,2 Prozent zu.

SDA-ATS