Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eine 61-jährige Japanerin hat ihren neun Jahre älteren Ehemann mit einem Kaffeebecher totgeschlagen. Der Grund: Der Mann hatte offenbar ein Verhältnis mit einer anderen Frau unterhalten.

Die Frau schlug am Sonntag in ihrem gemeinsamen Haus südwestlich der Hauptstadt Tokio mehrfach auf den Kopf und in das Gesicht des Manns, wie japanische Medien am Montag berichteten. Der Honorarprofessor sei ins Spital gebracht worden und dort seinen Verletzungen erlegen.

"Er hatte eine Affäre mit einer Frau, die ich hasse", wurde die Ehefrau in den Berichten unter Berufung auf die Polizei zitiert. "Ich bin ausgerastet und habe ihn mehr als zehn Mal mit dem Becher geschlagen", hiess es weiter. Die Frau wurde festgenommen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS