Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nach 17 Jahren auf der Flucht ist ein wegen des Giftgasanschlags auf die Tokioter U-Bahn gesuchtes Mitglied der Endzeit-Sekte Aum Shinrikyo gefasst worden. Die Polizei nahm die 40 Jahre alte Frau am Sonntag in einem Vorort der Hauptstadt fest.

Die berichteten japanische Medien am Montag. Die Frau habe zugegeben, an der Produktion des Giftgases Sarin beteiligt gewesen zu sein, allerdings ohne zu wissen, worum es sich dabei handele, meldete die Nachrichtenagentur Kyodo unter Berufung auf Polizeiangaben.

Beim Giftgas-Anschlag waren am 20. März 1995 13 Menschen ums Leben gekommen, mehr als 6000 wurden verletzt. Der halb-blinde Sektengründer Shoko Asahara und zwölf seiner Anhänger sind wegen dieser und anderer Verbrechen zum Tode verurteilt worden. Vollstreckt wurden die Urteile aber bislang nicht.

SDA-ATS