Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das 81. US Masters der Golfprofis kennt seinen ersten Verlierer schon vor dem Beginn. Dustin Johnson, Weltnummer 1 und Topfavorit, muss nach einem üblen Treppensturz auf den Start verzichten.

Am Vorabend des ersten Majorturniers des Jahres zog sich Dustin Johnson bei einem Sturz auf der Treppe in einem von ihm für die Dauer des Turniers gemieteten Haus eine Verletzung im unteren Rückenbereich zu.

"Er ist sehr hart auf seinem unteren Rücken gelandet. Er versucht sich zu erholen, obwohl es sich unangenehm anfühlt", hatte sein Manager David Winkle mitgeteilt. Die Ärzte hätten dem 32-jährigen Johnson geraten, die Verletzung mit entzündungshemmenden Medikamenten und Eis zu behandeln, um allenfalls doch noch am US Masters starten zu können.

Der Aufprall war so heftig, dass die Teilnahme des 32-jährigen Amerikaners bis wenige Stunden vor dem Start völlig offen war. Johnson, der zuletzt drei Turniersiege nacheinander errungen hat, wurde geraten, in Ruhelage zu verweilen.

Nach dem Sturz dauerte es etliche Stunden, bis sich Dustin Johnson, der Sieger des letztjährigen US Open, wieder einigermassen gut bewegen konnte. Er machte danach Schwünge ohne Schläger. "Jetzt ist er wieder mobil", verkündete danach Johnsons Manager Joey Diovisalvi voller Hoffnung. Als es aber zum Start und zu den vollen, kräftigen Schlägen ging, musste Johnson einsehen, dass es nicht sinnvoll wäre mitzuspielen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS