Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Nashville Predators mit Roman Josi überzeugen zum Auftakt ihrer Playoff-Serie. Gegen Anaheim gelingt dem Aussenseiter der 3:2-Auswärtssieg.

Josi hatte seinen Anteil am Erfolg, zumal der Berner über 28 Minuten auf dem Eis stand - solange wie kein anderer seiner Teamkollegen. Der Berner liess sich beim 2:2 einen Assists gutschreiben.

Der Ausgleich in der 28. Minute verlieh Nashville wieder Schwung, nachdem die Gäste den Traumstart mit einem Tor nach 35 Sekunden verspielt hatten. Der Siegtreffer durch den 21-jährigen Schweden Filip Forsberg widerspiegelte das Geschehen auf dem Eis. Die Gäste übernahmen das Spieldiktat und beklagten unmittelbar vor Forsbergs Treffer einen Pfostenschuss. In der Schlussphase stand nochmals Josi im Brennpunkt. Anaheim spielte die letzten 110 Sekunden ohne Torhüter. Der Schweizer und sein kanadischer Linienpartner Shea Weber blockten mehrere Schüsse.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS