Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Uruguay hat beste Chancen, am Confederations Cup in die Halbfinals vorzustossen. Der Südamerika-Meister gewinnt sein zweites Spiel der Gruppe B gegen Nigeria 2:1.
Aktuell wird Uruguay nur im dritten Rang geführt. Das Team um Liverpools Goalgetter Luis Suarez trifft im letzten Gruppenspiel aber noch auf Punktelieferant Tahiti, Nigeria muss gegen Spanien antreten. Bei Punktgleichheit von zwei oder mehreren Mannschaften entscheidet am Ende das Torverhältnis über die Platzierung.
Im Direktduell gegen Nigeria machte Diego Forlan den Unterschied. Der Altstar war an beiden Treffern Uruguays massgeblich beteiligt. Beim 1:0 durch Diego Lugano gab der 34-jährige Stürmer den entscheidenden Pass, das 2:0 erzielte er auf fulminante Weise selber. dann Sechs Minuten nach Wiederanpfiff schloss er einen schnellen Angriff aus spitzem Winkel ab und entschied damit das verbissen geführte Spiel. Forlan ist nach seinem 34. Treffer im 100. Länderspiel auch wieder alleiniger Rekordschütze Uruguays vor Teamkollege Suarez (33), der das Siegtor zusammen mit Edinson Cavani vorbereitete.
Confederations Cup. Gruppe B. In Salvador de Bahia: Uruguay - Nigeria 2:1 (1:1). - 26'769 Zuschauer. - Tore: 10. Lugano 1:0. 37. Obi Mikel 1:1. 51. Forlan 2:1.
Rangliste (je 2 Spiele): 1. Spanien 6. 2. Nigeria 3 (7:3). 3. Uruguay 3 (3:3). 4. Tahiti 0.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS