Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Tucson - Als erstes von sechs Todesopfern, die es beim Anschlag auf die US-Parlamentsabgeordnete Gabrielle Giffords gab, ist am Donnerstag die neunjährige Christina Taylor Green beigesetzt worden. Die Trauerfeier fand in einem privaten Rahmen statt.
Christina Taylor Green wurde am 11. September 2001 geboren, dem Tag der Terroranschläge auf das World Trade Center in New York und das Pentagon in Washington, einem für die USA symbolträchtigen Datum.
Die Neunjährige wurde auch schon in einem Buch vorgestellt, "Faces of Hope" (Gesichter der Hoffnung), in dem ein Baby aus jedem US-Staat gezeigt wurde, das am 11. September 2001 geboren wurde, als bei den Terroranschlägen in den USA fast 3000 Menschen getötet wurden.
Giffords Zustand verbesserte sich unterdessen weiter. Die 40-Jährige könne inzwischen beide Arme und Beine bewegen, teilten die Ärzte am Donnerstag mit. Während eines Besuches mehrerer Verwandter und Freunde am Mittwoch habe Giffords die Augen geöffnet und versucht, sich umzuschauen, sagte der behandelnde Neurochirurg Michael Lemole in Tucson. Dies zeige, dass die Patientin ihre Umwelt wahrnehme.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS