Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

In der Schweiz trinken viele junge Erwachsene an den Wochenenden grosse Mengen Alkohol. Sie konsumieren wahrscheinlich doppelt so viel Alkohol wie bisher angenommen. An Samstagabenden trinken sie am meisten: Männer genehmigen sich im Durchschnitt zwei Liter Bier.

Das zeigt ein vom Schweizerischen Nationalfonds (SNF) unterstütztes Forschungsprojekt, dessen Resultate am Mittwoch vorgestellt wurden.

Der Psychologe Emmanuel Kuntsche und sein Team von Sucht Schweiz in Lausanne haben mit einer Mobiltelefon-Befragung das Trinkverhalten von 183 Westschweizern und -schweizerinnen (86 Männer und 97 Frauen) im Alter zwischen 19 und 26 Jahren bestimmt.

Die Teilnehmenden gaben während fünf Wochen von Donnerstag bis Samstag stündlich ihren aktuellen Alkoholkonsum an, vom frühen Abend bis Mitternacht sowie am Morgen danach. Zudem wurden sie zu Beginn der Befragung zu ihrem Konsum der letzten 30 Tage befragt.

Die jungen Erwachsene gaben - direkt am Abend gefragt - einen fast doppelt so hohen Alkoholkonsum an als in der Rückschau. Dieses Resultat sei beunruhigend, schreiben die Autoren der Studie. Denn es deute darauf hin, dass Jugendliche wahrscheinlich doppelt so viel trinken wie bisher angenommen.

SDA-ATS