Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Wenige Tage vor dem dritten Hochzeitstermin seines Lebens hat der 85-jährige "Playboy"-Gründer Hugh Hefner einen Korb bekommen. Seine 60 Jahre jüngere Verlobte Crystal Harris habe einen "Sinneswandel" gehabt, schrieb Hefner im Kurznachrichtendienst Twitter.

"Die Hochzeit findet nicht statt", twitterte Hefner. "Crystal hat es sich anders überlegt". Die 25-jährige Harris teilte über ihr Twitter-Konto mit, sie habe ihre Entscheidung nach "sehr eingehendem Nachdenken" getroffen und weiterhin "grösste Achtung für Hef". Zudem bat sie um den Schutz der "Privatsphäre, die wir in dieser Zeit verdienen".

Hefner hatte Harris im vergangenen Jahr an Weihnachten einen Heiratsantrag gemacht. Die Hochzeit sollte am kommenden Samstag in seinem luxuriösen Anwesen in Beverly Hills stattfinden.

Anfang Mai hatte das Brautpaar die Einladungen verschickt. Rund 300 Gäste sollten in der legendären "Playboy"-Villa feiern. Harris schwärmte vorab, dass sie bei der Hochzeit ein rosa Kleid tragen werde. Hefner wollte seine Söhne Marston und Cooper als Trauzeugen an seiner Seite haben.

Seit 2008 ein Paar

Hefner und Harris lernten sich 2008 kennen, ein Jahr später liess sich Harris als "Playmate des Monats" für die Dezember-Ausgabe 2009 des Männermagazins ablichten. Für sie wäre es die erste Ehe gewesen, für Hefner der dritte Versuch. 2009 hatte sich der legendäre "Playboy"-Gründer von seiner zweiten Frau, Kimberly Conrad, scheiden lassen.

Der oft im Morgenmantel und umgeben von "Playboy"-Models auftretende Hefner hatte stets mit seinem ausschweifenden Sexleben geprahlt. Er hatte das Männermagazin mit dem Hasen im Logo im Jahr 1953 in Chicago gegründet. Es erscheint heute in mehr als 150 Ländern.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS