Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nach einem packenden Duell mit dem Amerikaner Webb Simpson gewinnt der 24-jährige japanische Golfprofi Hideki Matsuyama das US-PGA-Turnier in Scottsdale im Bundesstaat Arizona.

Nach vier Runden waren Matsuyama und Simpson, der US-Open-Sieger von 2012, schlaggleich an der Spitze. Das Stechen brachte erst am vierten Loch die Entscheidung. Der Japaner versenkte einen Putt aus gut drei Metern, der ihm das entscheidende Birdie und einen Check über 1,2 Millionen Dollar einbrachte.

Für Matsuyama war es bereits der zweite Sieg in der im Oktober begonnenen Saison auf dem amerikanischen Circuit - und der vierte insgesamt. In Scottsdale hatte er auch schon vor einem Jahr gewonnen.

Der hochtalentierte Matsuyama verfügt in jeder Beziehung über ein Potential, das ihn schon heuer als ersten Japaner der Geschichte zum Triumph an einem Majorturnier führen könnte. Der bislang einzige asiatische Sieger an einem der vier grossen Turniere war der Südkoreaner Y.E. Yang, der an der US PGA Championship 2009 Tiger Woods auf den 2. Platz verwies.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS