Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Andrea Pirlo sichert in der Serie Juventus Turin in der Nachspielzeit einen Prestige-Sieg im Stadtderby gegen Torino (2:1). Stephan Lichtsteiner muss nach einer Gelb-Roten Karte vorzeitig vom Platz.

Gegen Torino feierte Juve in Unterzahl einen 2:1-Erfolg und festigte damit seine Tabellenführung in der Serie A. Der italienische Meister war durch einen Penaltytreffer von Arturo Vidal nach 14 Minuten in Führung gegangen. Doch nur acht Minuten später glich Bruno Peres für den Abstiegskandidaten aus. Doch Pirlo rettete in den letzten Sekunden noch den Heimsieg.

Die AS Roma hielt mit einem Heimerfolg gegen Inter Mailand den Rückstand auf Juventus bei drei Punkten. Die Römer setzten sich im Olympiastadion mit 4:2 durch. Inter gelang zunächst nach Roma-Toren von Gervinho (21.) und Holebas (47.) durch Ranocchia (36.) und Osvaldo (57.) zweimal der Ausgleich. Den dritten Gegentreffer nach exakt einer Stunde durch Pjanic vermochte Inter aber nicht mehr wettzumachen, in der Nachspielzeit erhöhte der Bosnier noch auf 4:2.

Resultate: Sassuolo - Hellas Verona 2:1. Chievo Verona - Lazio Rom 0:0. Cagliari - Fiorentina 0:4. Cesena - Genoa 0:3. Empoli - Atalanta Bergamo 0:0. AC Milan - Udinese 2:0. Palermo - Parma 2:1. Juventus - Torino 2:1. AS Roma - Inter Mailand 4:2.

Rangliste: 1. Juventus 34. 2. AS Roma 31. 3. Genoa 23. 4. Napoli 22. 5. Sampdoria 21. 6. AC Milan 21. 7. Lazio Rom 20. 8. Fiorentina 19. 9. Udinese 18. 10. Sassuolo 18. 11. Inter Mailand 17. 12. Palermo 17. 13. Empoli 14. 14. Hellas Verona 14. 15. Torino 12. 16. Atalanta Bergamo 11. 17. Cagliari 11. 18. Chievo Verona 10. 19. Cesena 8. 20. Parma 6.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS