Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der italienische Meister Juventus Turin muss längere Zeit auf Dani Alves verzichten. Der Brasilianer erleidet beim 1:3 in Genua nach einem Foul von Lucas Ocampos einen Wadenbeinbruch im linken Bein.

Dani Alves, der im Sommer ablösefrei vom FC Barcelona nach Turin gewechselt hatte und den Schweizer Stephan Lichtsteiner in vielen Spielen auf die Ersatzbank verdrängte, dürfte mindestens drei bis vier Monate ausfallen.

Die Personalnot in der Verteidigung von Juventus wird durch die gravierende Verletzung von Dani Alves grösser. Zumal in Genua auch Abwehrchef Leonardo Bonucci mit einer Muskelverletzung früh ausgewechselt werden musste.

Weil Routinier Andrea Barzagli wegen einer Schulterverletzung bis zum Jahresende ausfällt, ist Trainer Massimiliano Allegri froh, dass wenigstens Giorgio Chiellini wieder ins Training zurückgekehrt ist. Der Internationale sass gegen Genoa wieder auf der Bank, ist aber noch nicht bereit für einen Einsatz über 90 Minuten.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS