Navigation

Kanada schickt Soldaten in Kampf gegen Flammen im Westen des Landes

Dieser Inhalt wurde am 06. Juli 2015 - 23:53 publiziert
(Keystone-SDA)

Angesichts der immer heftiger wütenden Brände im Westen des Landes schickt Kanada nun Soldaten in den Kampf gegen die Flammen. Das Verteidigungsministerium kündigte am Montag an, dass 1400 Soldaten in die Provinz Saskatchewan verlegt würden.

Sie sollen dort die Einsatzkräfte unterstützen, die angesichts immer neuer Brände am Rande ihrer Kräfte sind. Ungewöhnlich wenig Regen und hohe Temperaturen haben im Westen Kanadas zu einer Vielzahl von Bränden geführt. Allein in diesem Jahr wurden bisher 565 Feuer gemeldet, das sind drei Mal mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Allein in Saskatchewan mussten 13'000 Menschen ihre Häuser verlassen, in der Nachbarprovinz Alberta rund 5000.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen