Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

WM in der Slowakei - Nebst der Schweiz haben sich an der WM in der Slowakei auch Kanada (9:1 gegen Frankreich) und Deutschland (4:3 gegen den Gastgeber) vorzeitig für die Zwischenrunde qualifiziert.
Deutschland ist derzeit nicht zu stoppen. Ein Jahr nach dem sensationellen 4. Rang an der Heim-WM und zwei Tage nach dem historischen Triumph über Russland (2:0) setzte das Team von Trainer Uwe Krupp gegen die Slowaken noch einen drauf. Knapp 10'000 Zuschauer in der proppenvollen Orange Arena in Bratislava mussten mitansehen, wie ihr Team im Mitteldrittel vorgeführt wurde: Marcel Müller, John Tripp und Frank Hordler brachten Deutschland innerhalb von zehneinhalb Minuten 3:0 in Führung. Im Schlussdrittel setzten die Slowaken nach dem 0:4 zwar noch zur Aufholjagd an, es reichte aber letztlich nicht mehr.
Kanadas Sieg gegen die Franzosen, die am Freitag die Schweizer an den Rand einer Niederlage (0:1 n.V.) gebracht hatten, stand zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Bereits nach 12 Minuten und dem 3:0 durch Jeff Skinner war die Entscheidung gefallen. Die Franzosen machen damit am Dienstag im Direktduell mit Weissrussland den letzten Zwischenrunden-Platz in der "Schweizer" Gruppe unter sich aus.
Den Kopf gerade noch aus der Schlinge zog Russland gegen Slowenien (6:4). Achteinhalb Minuten vor dem Ende glich der Aussenseiter nach einem 2:4-Rückstand zum 4:4 aus. Alexander Radulow (57.) und Sergej Sinowjew (60.) sorgten mit ihren Treffern in der Schlussphase dafür, dass sich der Titelanwärter nicht ein zweites Mal (nach dem 0:2 gegen Deutschland) blamierte. "Das war nicht lustig", sagte Russlands Trainer Slawa Bykow nach der Partie. "Wir sind glücklich, weiter bei der WM dabei zu sein", fügte er nach dem lustlosen Auftritt seiner Startruppe sarkastisch an.
Kanada - Frankreich 9:1 (3:0, 2:1, 4:0).
Tore: 2. Gragnani (Spezza, Phaneuf/Ausschluss Sacha Treille) 1:0. 7. Spezza (Phaneuf) 2:0. 13. Skinner (Tavares) 3:0. 30. Bellemare (Sacha Treille, Auvitu/Ausschluss Gragnani) 3:1. 37. (36:06) Stewart (Skinner, Tavares) 4:1. 37. (36:49) Pietrangelo 5:1. 42. Burns (Neal, Nash) 6:1. 45. Nash 7:1. 55. Skinner 8:1 (Penalty). 58. Zajac (Clutterbuck, Pietrangelo) 9:1. - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Kanada, 6mal 2 Minuten gegen Frankreich. - Bemerkungen: Torhüterwechsel Frankreich (21./Lhenry für Huet) und Kanada (47./Dubnyk für Reimer).
Weiteres Resultat: Schweiz - Weissrussland 4:1 (1:0, 3:1, 0:0).
Rangliste (je 2 Spiele): 1. Kanada 6*. 2. Schweiz 5*. 3. Frankreich 1. 4. Weissrussland 0. - *für die Zwischenrunde qualifiziert.
Russland - Slowenien 6:4 (1:0, 1:1, 4:3)
Tore: 5. Atjuschow (Kowaltschuk, Radulow/Ausschluss Matej Hocevar) 1:0. 30. Hebar (Gregorc) 1:1. 36. Afinogenow (Kornejew) 2:1. 43. Golicic (Sivic) 2:2. 47. (46:15) Kulikow (Kaigorodow) 3:2. 47. (46:53) Artjuchin (Afinogenow, Kaigorodow) 4:2. 48. (47:21) Golicic (Rodman) 4:3. 52. Pajic (Tavzelj) 4:4. 57. Radulow (Kowaltschuk, Gorowikow) 5:4. 60. (59:22) Sinowjew (Saripow) 6:4. - Strafen: 4mal 2 plus 5 Minuten (Jemelin) plus Spieldauer (Jemelin) gegen Russland, 3mal 2 Minuten gegen Slowenien.
Slowakei - Deutschland 3:4 (0:0, 0:3, 3:1)
Tore: 25. Müller (Ullmann, Greilinger) 0:1. 34. Tripp (Schütz, Mauer) 0:2. 37. Hordler (Ullmann, Müller) 0:3. 45. (44:37) Schütz (Tripp, Lavallee) 0:4. 46. (45:26) Nagy (Bartecko) 1:4. 48. Stümpel (Nagy, Satan/Ausschluss Greilinger) 2:4. 53. Demitra (Marian Hossa) 3:4. - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen die Slowakei, 10mal 2 Minuten gegen Deutschland. - Bemerkung: 9. Reimer (Deutschland) verschiesst Penalty.
Rangliste (je 2 Spiele): 1. Deutschland* 6. 2. Slowakei 3 (6:5). 3. Russland 3 (6:6). 4. Slowenien+ 0. *In der Zwischenrunde, +in der Abstiegsrunde.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS