Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der bereits von der London Stock Exchange (LSE) für drei Milliarden Dollar umworbene kanadische Börsenbetreiber TMX hat eigenen Angaben zufolge ein weiteres Angebot erhalten.

Eine Gruppe kanadischer Banken und Pensionsfonds habe eine Offerte über dem aktuellen Marktwert der TMX-Aktien abgegeben, teilte der grösste kanadische Börsenbetreiber am Samstag mit. Über die genaue Höhe des Angebotes der sogenannten Maple-Gruppe machte TMX keine Angaben.

Zuvor war in kanadischen Medien spekuliert worden, drei der grössten Banken des Landes und mehrere ihrer Pensionsfonds-Manager würden versuchen, das LSE-Gebot zu blockieren - etwa über eine rivalisierende Offerte. Das Londoner Angebot ist bei einigen kanadischen Banken, Politikern und Unternehmen auf Widerstand gestossen.

Die traditionsreiche Börse London will sich durch den Kauf des Rivalen im Wettstreit um internationale Investoren stärken. Dadurch soll der weltweit viertgrösste Handelsplatz und die Nummer eins im lukrativen Geschäft mit Rohstoffaktien entstehen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS