Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Kanton Bern will den SBB-Hauptsitz oberhalb des Berner Bahnhofs kaufen und ihn der Uni Bern zur Verfügung stellen. Auch ein zweites SBB-Gebäude in Bern soll künftig der Berner Hochschule dienen. Dafür will der Kanton Bern 63,5 Mio. Franken ausgeben.

Stimmt das bernische Kantonsparlament im März dem Antrag der Regierung zu, wird aus dem SBB-Hauptsitz das neue Verwaltungszentrum der Uni Bern. Der heutige Uni-Hauptsitz gleich nebenan soll wie früher wieder das Zentrum der Lehre sein, wie der Regierungsrat mitteilte. Dort belegt heute die Verwaltung das ganze Erdgeschoss.

Als Grund für die Kaufabsicht gibt der bernische Regierungsrat das rasante Wachstum der Uni Bern in den letzten Jahren an. Um 40 Prozent hat sich die Zahl der Studierenden in dieser Zeitspanne erhöht. Deshalb brauche die Uni bis 2025 rund 42'000 Quadratmeter mehr Fläche. Die beiden SBB-Gebäude bieten 16'500 Quadratmeter.

Die zwei SBB-Gebäude werden frei, weil das Bahnunternehmen am östlichen Berner Stadtrand auf dem Areal WankdorfCity ein neues Verwaltungszentrum bauen will. Im vergangenen Juni gab die SBB diese Absicht bekannt. 160 Mio. Franken soll das Gebäude kosten, in dem die SBB neun über die Stadt Bern verteilte Standorte vereint.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS