Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Delsberg - Der Kanton Jura will sich mit einer Standesinitiative für die Rettung des von Sparmassnahmen bedrohten Nationalgestüts in Avenches VD einsetzen. Auf diesem Weg will er den Bund dazu anhalten, die im Jura wichtige Pferdebranche weiterhin zu unterstützen.
Einstimmig überwies das jurassische Parlament am Mittwoch eine Motion. Diese beauftragt den Kanton, bei den Eidgenössischen Räten eine Änderung des Landwirtschaftsgesetzes zu verlangen. Mit dieser soll der Bund zur Führung eines Nationalgestüts verpflichtet werden. Bisher handelt es sich lediglich um eine Kann-Vorschrift.
Es gehe darum, das Nationalgestüt zu stärken und zu zeigen, dass dieses Teil des Kulturerbes sei, sagte Regierungsrat Michel Probst. Der Bundesrat hat am Mittwoch bestätigt, dass sich der Bund aus dem Nationalgestüt zurückziehen und so ab 2012 7 Mio. Fr. sparen will. Für den Kanton kommt eine Privatisierung des Gestüts nicht in Betracht.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS