Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der traditionelle "Engelsflug" hat am Sonntag den Karneval von Venedig eingeläutet. Dabei gleitet eine Frau an einem Stahlseil vom 97 Meter hohen Campanile des Markusdoms auf den Markusplatz herab.

KEYSTONE/EPA ANSA/ANDREA MEROLA

(sda-ats)

Der traditionelle "Engelsflug" hat am Sonntag den Karneval von Venedig eingeläutet. Tausende Menschen mit Masken und Kostümen beobachteten das Schauspiel.

Dabei gleitet eine Frau an einem 80 Meter langen Stahlseil vom 97 Meter hohen Campanile des Markusdoms auf den Markusplatz herab. Der Auftritt der 19-jährigen Studentin Elisa Constantini, die während des "Flugs" Konfetti über den Köpfen der rund 20'000 Zuschauer verstreute, begeisterte die Menge.

Begleitet wurde der Engelsflug von einer Aufnahme des "Ave Maria" von Franz Schubert, gesungen von Luciano Pavarotti und der kürzlich gestorbenen Cranberries-Sängerin Dolores O'Riordan. Costantini trug ein schwarz-weisses Kleid mit einer roten Bluse darunter. Die weiss-blau-roten Flügel sollten für eine Botschaft des Friedens stehen, sagte Costantini "Venezia Today".

"Das war ein unglaublicher Engelsflug", sagte die Venezianerin Francesca, die nach eigenen Angaben seit 1990 jedes Jahr beim Karneval mitfeiert. Der Karneval von Venedig lockt in einer ansonsten eher ruhigen Saison jedes Jahr zehntausende Touristen in die norditalienische Stadt.

Die Karnevalsfeiern dauern in diesem Jahr bis zum 14. Februar und stehen unter dem Motto "Zirkus". Mit seinen Maskenbällen, Gondel-Paraden und Feuerwerken gehört der Karneval zu den wichtigsten Festen der Stadt.

Die Tradition reicht bis ins 12. Jahrhundert zurück: Der Karneval soll im Jahr 1162 in der Folge eines militärischen Sieges gegründet worden sein. In den 1980er Jahren wurde die jahrzehntelang vernachlässigte Tradition von der Stadtverwaltung wieder zum Leben erweckt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS