Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Karriere von Martina Hingis ist in Singapur eine Partie früher vorbei als erwartet. An der Seite von Chan Yung-Jan aus Taiwan scheitert Hingis überraschend in den Doppel-Halbfinals.

4:6, 6:7 (5:7) verlor das topgesetzte Duo Hingis/Chan gegen das als Nummer 3 gesetzte Team Timea Babos/Andrea Hlavackova (HUN/CZE). Hingis und Chan erreichten nicht ihr bestes Niveau.

Im ersten Satz mussten sie ihren Gegnerinnen zwei frühe Breaks zum 1:2 und 1:4 zugestehen. Der zweite Durchgang verlief ausgeglichen. Im Tiebreak wandelten Hingis/Chan erst einen 2:4-Rückstand in eine 5:4-Führung um, ehe sie drei Punkte in Folge abgaben und ausschieden.

Zuletzt hatten Hingis/Chan vier Turniere in Folge gewonnen und dabei auch Babos/Hlavackova zweimal geschlagen. Nach 19 Siegen in Folge riss die Erfolgsserie; das perfekte Karriereende in der Form des 65. Turniersiegs im Doppel blieb der 37-jährigen Hingis damit verwehrt. Hingis/Chan werden das Jahr 2017 dennoch als Nummer 1 im Doppel-Ranking abschliessen.

Hingis, welche die WTA-Finals schon dreimal (1999, 2000, 2015) für sich entschieden hatte, hatte am Donnerstag bestätigt, dass die WTA-Finals ihr letztes Turnier seien. Nach 23, teilweise bewegten Jahren hatte eine der herausragendsten Schweizer Sportlerinnen nun ihren letzten Auftritt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS