Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Produktionsstätte in Ras Laffan: Knapp ein Drittel des weltweiten Flüssiggases wird in Katar produziert. (Archiv)

KEYSTONE/AP/MANEESH BAKSHI

(sda-ats)

Das Golfemirat Katar hat die Fusion seiner beiden führenden Gasunternehmen zum weltweit grössten Produzenten von Flüssiggas abgeschlossen.

Qatargas operiere seit Beginn dieses Jahres, erklärte der Vorstandsvorsitzende von Qatar Petroleum, Saad al-Kaabi, am Mittwoch in der Hauptstadt Doha laut Mitteilung. Das neue Unternehmen ist aus den beiden Firmen Qatargas und Rasgas entstanden, die bislang die beiden grössten Flüssiggas-Produzenten der Welt waren.

Durch den Zusammenschluss spare Katar im Jahr umgerechnet rund 450 Millionen Euro an Produktionskosten, erklärte Al-Kaabi. Ziel sei es, einen einzigartigen globalen Energieanbieter zu schaffen.

Katar ist der weltweit grösste Produzent von Flüssiggas (Liquefied Natural Gas/LNG). Das Emirat liefert dem Weltmarkt rund 30 Prozent der Gesamtmenge. Bis 2024 will es die Produktion nach eigenen Angaben um rund ein Drittel steigern.

Das kleine Emirat steht derzeit wegen der diplomatischen Krise am Golf auch wirtschaftlich unter Druck. Saudi-Arabien, Bahrain und die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) hatten im vergangenen Juni eine Blockade über Katar verhängt. Sie werfen ihm unter anderem zu enge Beziehungen zum Iran und Unterstützung von Terror vor.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS