Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Vor Wochen war bereits darüber spekuliert worden, jetzt steht es fest: Die Oscar-prämierte Regisseurin Kathryn Bigelow wird einen Film über die Tötung von Al-Kaida-Chef Osama bin Laden drehen.

Das US-Studio Columbia Pictures teilte am Dienstag (Ortszeit) mit, die Rechte zum Verleih des nächsten Film Bigelows und des Drehbuchschreibers Mark Boal in den USA erworben zu haben. Bigelow und Boal hatten bereits für das preisgekrönte Kriegsdrama "The Hurt Locker" zusammenarbeitet.

Drehstart für ihren neuen Film ist der Spätsommer, der Streifen soll dann Ende 2012 in die Kinos kommen. Der Filmtitel steht noch nicht fest. Bigelow und Boal hätten bereits seit 2008 an einem Projekt zur Jagd nach Bin Laden gearbeitet, teilte Sony Pictures Entertainment mit, zu der Columbia Pictures gehört.

Die "neuesten Ereignisse" sollten in den Film eingebaut werden. Eine US-Sondereinheit hatte Bin Laden Anfang Mai in seinem Versteck in der pakistanischen Garnisonsstadt Abbottabad getötet. Bereits am folgenden Tag hatte die Zeitung "Hollywood Reporter" über die Pläne für einen Spielfilm über die Aktion berichtet.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS