Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der spanische Internationale Fernando Torres steht nach spanischen Medienberichten vor einer Rückkehr zu seinem Heimatklub Atletico Madrid. Lukas Podolski könnte von Arsenal zu Inter wechseln.

Wie die Madrider Sportzeitungen "Marca" und "As" in ihren Online-Ausgaben berichteten, verhandelt der spanische Meister mit dem FC Chelsea und AC Milan über einen Transfer von Fernando Torres.

"El Nino", wie der 29-jährige Stürmer genannt wird, war im Sommer von Chelsea an die Italiener ausgeliehen worden, kommt in Mailand aber kaum zum Einsatz. "Marca" titelte: "El Nino kommt zu Weihnachten nach Hause." Nach "As"-Informationen sollen sich die drei Vereine weitgehend einig sein. Danach soll der Italiener Alessio Cerci von Atletico zu Milan wechseln.

Torres war 2007 für eine Ablösesumme von 35 Millionen Euro von Atletico zum FC Liverpool gewechselt. Der FC Chelsea nahm ihn 2011 für 60 Millionen Euro unter Vertrag. Dadurch wurde der Spanier zum teuersten Transfer zwischen Klubs der englischen Liga. Mit Spanien gewann Torres die EM-Titel 2008 und 2012 sowie den WM-Titel 2010.

Laut der italienischen Zeitung "Corriere dello Sport" steht der deutsche Weltmeister Lukas Podolski vor einem Wechsel von Arsenal zu Inter Mailand. Der Transfer des 29-jährigen Flügelstürmers, der bei den Londonern in den letzten Monaten kaum zum Einsatz gekommen ist, könnte noch in der Winterpause über die Bühne gehen. Spekuliert wird über einen leihweisen Wechsel bis Ende Saison, bei einer anschliessenden Kaufoption gehe es um eine Summe von maximal sechs Millionen Euro.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS