Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Schweizer Biathletinnen verpassen in Ruhpolding einen Exploit im Staffel-Wettbewerb. Einen Tag nach dem 18. Rang der Männer müssen sie sich mit Platz 14 begnügen.

Auf die deutschen Tagessiegerinnen, die schon vor einem Monat in Pokljuka triumphiert hatten, verloren Aita Gasparin, Selina Gasparin, Lena Häcki und Susanna Meinen fast vier Minuten.

Mit total elf Nachladern waren sie ohne Chance auf eine Top-Platzierung. Schon als die Startläuferin Aita Gasparin nach den ersten 6 km und zwei Nachladern an ihre ältere Schwester Selina Gasparin übergab, war der Rückstand auf die Spitze mit fast zwei Minuten beträchtlich.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS