Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

ASL, 33. Runde - Das Spitzenspiel der 33. Runde zwischen Zürich und Basel endet 2:2. Mit dem um einen Treffer besseren Torverhältnis bleibt der FCZ mit dem punktgleichen FCB Leader in der Axpo Super League.
Der FCZ führte zweimal im Letzigrund. Das aus Basler Sicht wichtige Tor zum Schlussresultat erzielte Alex Frei in der 77. Minute. Das Meister-Rennen ist nach wie vor offen.
Im Duell Bellinzona gegen St. Gallen setzten sich die Ostschweizer auf fremdem Terrain mit 3:1 durch. St. Gallen übergab dadurch die Rote Laterne an Bellinzona. Die Partie produzierte viel Gesprächsstoff. Bellinzona war bei Anbruch der Schlussphase, als das Skore mit 1:1 noch ausgeglichen gewesen war, näher an einem Treffer. Zweimal waren die Tessiner an der gegnerischen Torumrandung gescheitert und nach einem brutalen Foul von St. Gallens Goalie Daniel Lopar an Frank Feltscher rechneten alle mit einem Foulpenalty. Doch Schiedsrichter Laperrière entschied überraschenderweise auf Corner. Fast im Gegenzug sprach der Referee bei einer bedeutend harmloseren Aktion St. Gallen einen Strafstoss zu, den Oscar Scarione prompt verwertete. Die Exponenten des Platzklubs waren ausser sich vor Wut. Laperrière benötigte nach dem Abpfiff Polizei-Schutz.
Im dritten Match vom Mittwoch ging Neuchâtel Xamax zuhause gegen Thun gleich mit 1:4 unter. Während die Neuenburger mitten im Abstiegsstrudel stecken, können die Berner Oberländer mit dem Europacup liebäugeln.
Resultate vom Mittwoch: Zürich - Basel 1:0. Bellinzona - St. Gallen 1:3. Xamax - Thun 1:4. - Am Dienstag spielten: Sion - Luzern 3:2. YB - GC 2:2.
Rangliste (je 33 Spiele):
1. FC Zürich 66 (66:40). 2. FC Basel 66 (67:42). 3. Sion 52. 4. YB 50. 5. Thun 46. 6. Luzern 45. 7. GC 35. 8. Xamax 30 (41:64). 9. St. Gallen 30 (32:59). 10. Bellinzona 28.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS