Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Keine Spitzenplatzierung für unsere Snowboarder beim Weltcup-Auftakt im italienischen Carezza. Olympiasiegerin Patrizia Kummer sorgt als Siebte für das beste Schweizer Ergebnis.

Kummer schied im Viertelfinal gegen die italienische Lokalmatadorin Nadya Ochner aus. Die zweite Schweizerin in den Finalläufen, Stefanie Müller, schied im Achtelfinal aus und klassierte sich am Ende als 12. Ladina Jenny (18.) und Julie Zogg (21.) verpassten die Finalqualifikation der schnellsten 16. Den Sieg holte sich die Kanadierin Caroline Calve vor der Österreicherin Marion Kreiner.

Bei den Herren war ab den Finaldurchgängen kein Schweizer Fahrer mehr vertreten. Der Olympia-Silbermedaillengewinner Nevin Galmarini schied im zweiten Lauf aus. Nach dem ersten Durchgang lag er noch auf dem zehnten Platz. Kaspar Flütsch erreichte als bester Schweizer Rang 20. Roland Fischnaller sorgte für einen italienischen Heimsieg, Zweiter wurde Zan Kosir aus Slowenien vor dem kanadischen Altmeister J.-J. Anderson.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS