Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Weltrangliste-Erste Angelique Kerber scheitert am Wimbledon-Turnier in den Achtelfinals. Die Deutsche verliert damit die Spitzenposition in der Weltrangliste.

Kerber verlor am "Manic Monday", an dem alle Achtelfinals beider Einzel-Tableaus gespielt werden, das hochklassige Duell der beiden Final-Verliererinnen der letzten zwei Jahre gegen die Spanierin Garbiñe Muguruza 6:4, 4:6, 4:6.

Durch die Niederlage Kerbers steht fest, dass die Deutsche die Nummer 1 im Ranking verlieren wird. Falls Simona Halep, die sich gegen Viktoria Asarenka durchsetzte, die Halbfinals erreichen sollte, wird sie Kerber an der Spitze ablösen. Verliert die Rumänin am Dienstag gegen die englische Hoffnungsträgerin Johanna Konta in den Viertelfinals, wird die in Wimbledon bereits in der 2. Runde gescheiterte Karolina Pliskova aus Tschechien die neue Nummer 1.

Neben Muguruza, Halep und Konta schafften auch Swetlana Kusnezowa, Magdalena Rybarikova, die beiden Amerikanerinnen Venus Williams und Coco Vandeweghe sowie Jelena Ostapenko den Sprung in die Viertelfinals.

Die French-Open-Sieger Ostapenko brauchte gegen die Ukrainerin Jelina Switolina acht Matchbälle, um sich 6:4, 7:6 (8:6) durchzusetzen. In der Runde der letzten acht trifft sie am Dienstag auf die fünffache Wimbledon-Siegerin Venus Williams, die Ana Konjuh aus Kroatien keine Chance liess und 6:3, 6:2 siegte.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS