Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eishockey - Nach einem Check gegen den Kopf von Claudio Moggi wird Teemu Kesä von den Lakers von Nationalliga-Einzelrichter Reto Steinmann für sechs Spiele gesperrt und mit einer Busse von 1500 Franken belegt.
Der finnische Verteidiger hatte das Foul in der zweiten Runde der Abstiegsplayoffs im sechsten Spiel der Rapperswil-Jona Lakers gegen die SCL Tigers begangen. Kesä hätte es alleine in der Hand gehabt, entweder auf die Aktion zu verzichten oder diese wenigstens nicht gegen den Kopf des Gegners auszuführen, heisse es im Communiqué. Die dazu verwendeten Mittel seien als in hohem Masse gesundheitsgefährdend zu bezeichnen. Kesä, der eine Sperre bereits abgesessen hat, wird in der nächsten Saison allerdings nicht mehr für die Lakers spielen. Die Strafe wird daher erst wirksam, wenn er in die Nationalliga A zurückkehrt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS