Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un ist zum "ersten Vorsitzenden" des Verteidigungsausschusses ernannt worden. Das neue Amt wurde ihm nach Medienberichten vom Freitag im Zuge der Feierlichkeiten zum 100. Geburtstag des verstorbenen Staatsgründers Kim Il Sung, seines Grossvaters, übertragen.

Kim Jong Uns Vater Kim Jong Il, der im Dezember 2011 gestorben war, wurde bei einer Sitzung des Parlaments zum "ewigen Vorsitzenden" des Verteidigungsausschusses ernannt. Der Verteidigungsausschuss ist das höchste beschlussfassende Gremium des kommunistischen Staates.

Die Mitteilung über das neue Amt Kim Jong Uns schliesst den Prozess der Machtübergabe nach dem Tod Kim Jong Ils ab. Kim Jong Un ist nunmehr oberster Befehlshaber über die 1,2 Millionen Angehörigen der Streitkräfte, Generalsekretär der Kommunistischen Partei und Vorsitzender des Verteidigungsausschusses.

Der 100. Geburtstag Kim Il Sungs wird am bevorstehenden Sonntag gefeiert. Bereits am Freitag erlebte die Hauptstadt Pjöngjang grosse Feierlichkeiten.

Im staatlichen Fernsehen war zu sehen, wie Kim Jong Un zehntausenden Menschen im Zentrum der Stadt zuwinkte. Zu den Feierlichkeiten sollte eigentlich auch der Start einer Langstreckenrakete zählen, der jedoch in der Nacht zum Freitag fehlschlug.

Auf dem Mansudae-Hügel in Pjöngjang wurden grosse Statuen von Kim Il Sung und Kim Jong Il enthüllt. "Wir beweisen mit diesen Standbildern unsere Hochachtung für unsere grossen Führer", sagte der nominelle Staatschef Kim Yong Nam. Zu den Feierlichkeiten stiegen bei einem Feuerwerk hunderte Ballons auf.

SDA-ATS