Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein sechsjähriges Kind ist am Samstag bei einem Autounfall in Valeyres-sous-Rances VD schwer verletzt worden. Vorbeifahrende Automobilisten konnten das Kind und den jungen Lenker aus dem brennenden Wagen retten.

Der noch nicht 20-jährige Lenker des Unfallautos verlor gemäss Waadtländer Kantonspolizei auf der Strasse zwischen Yverdon-les-Bains und Orbe kurz vor einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Auto.

Auf der linken Fahrspur stiess er erst seitlich in ein korrekt entgegenkommendes Auto, dessen Hinterradreifen in der Folge platzte. Das Auto landete nach einer halben Pirouette im Feld neben der Strasse.

Das Unfallauto stiess danach frontal gegen ein zweites Auto, geriet über die Böschung und fing Feuer. Autofahrer retteten den jungen Mann und das schwer verletzte Kind aus dem brennenden Auto.

Das Kind wurde mit mehreren Knochenbrüchen von der Rega ins Spital geflogen. Der fehlbare Lenker wurde ebenfalls verletzt hospitalisiert. Die Fahrerinnen der beiden verunfallten Autos wurden in Regionalspitäler gebracht.

Die Strasse musste während der Rettungs- und Löscharbeiten während vier Stunden gesperrt werden. Eine Untersuchung wurde eröffnet.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS