Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein zweijähriges Mädchen, das von seinem Vater zur "Strafe" unter die Dusche gestellt worden war, ist am Montag in Wien gestorben. Es hatte schwere Verbrennungen erlitten.

Das sagte ein Sprecher des Wiener Krankenanstaltenverbundes (KAV) auf Anfrage der Nachrichtenagentur APA. Das Mädchen war vor mehr als zwei Wochen mit schweren Verbrennungen ins Spital gebracht worden. Die Ärzte hatten die Polizei verständigt, die den 26-jährigen Vater und die 25-jährige Mutter wegen Quälens oder Vernachlässigens Unmündiger sowie schwerer Körperverletzung anzeigten.

Der Vater hatte angegeben, er habe seine Tochter als "Erziehungsmassnahme" unter die Dusche gestellt und irrtümlich heisses statt kaltes Wasser aufgedreht.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS