Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein brasilianischer Priester ist wegen seiner Haltung zur Homosexualität von der katholischen Kirche exkommuniziert worden. "Pater Roberto Francisco Daniel darf nicht länger die heiligen Riten feiern, da er exkommuniziert worden ist", erklärte die Bauru-Diozese im Bundesstaat São Paulo am Montag.

Die Kirche wirft dem 48-jährigen Geistlichen "Häresie" und "Spaltung" vor. Pater Beto, wie er in seiner Gemeinde genannt wird, hatte schon am Wochenende aus Protest gegen die Haltung der katholischen Kirche zur Homosexualität seinen Amtsrücktritt verkündet.

"Für mich ist es unmöglich geworden, das Evangelium in einer Institution zu leben, in dem die Gedankenfreiheit und die Meinungsfreiheit nicht respektiert werden", schrieb der Priester, der seit langem wegen seiner Ansichten mit der Kirchenhierarchie im Streit liegt, in einer Erklärung im Internet.

Auf einem Video auf dem Videoportal Youtube rief er die Kirche auf, ihre Ansichten zu Homosexualität und Bisexualität zu ändern und sich "den neuen Realitäten" anzupassen. Sie müsse akzeptieren, dass die Liebe viele Formen annehmen könne.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS