Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Angriff ist die beste Verteidigung, sagt sich Christian Constantin. Er deponiert eine Klage gegen Rolf Fringer.

"Ich habe eine Klage wegen Verleumdung und Verunglimpfung deponiert", sagte der Sion-Präsident gegenüber der Nachrichten-Agentur sda. Er habe Fringer schon mehrmals darauf hingewiesen, dass er dessen Kritik nicht länger goutiere.

Constantin hatte sich nach dem 2:1-Erfolg seiner Mannschaft in Lugano einen brutalen tätlichen Angriff auf den ehemaligen Schweizer Nationalcoach geleistet. Fringer, der als Experte für Teleclub im Einsatz war, wurde von Constantin umgestossen und ins Gesicht geschlagen.

In einer ersten Communiqué-Reaktion hatte die SFL Constantins Verstoss gegen die Verhaltensregeln des Schweizerischen Fussballverbands SFV verurteilt und wird eine Untersuchung des Vorfalls durch die Disziplinarkommission veranlassen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS