Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zwei Weinsammler in den USA haben einen Starkoch verklagt, weil er ihnen wertlosen Rotwein als edlen Tropfen für zehntausende von Euro verkauft haben soll. Benn und Illir Frrokaj hatten dem Starkoch Charlie Trotter eine angebliche Magnum-Flasche Domaine de la Romanée-Conti Jahrgang 1945 für mehr als 46'200 Dollar abgekauft.

Als sie den Rotwein versichern wollten, entdeckte eine Expertin, dass es sich um eine Fälschung gehandelt habe, hiess es in der am Donnerstag vor Gericht in Chicago eingereichten Klage.

Im Jahr 1945 habe das Weingut Domaine de la Romanée-Conti nämlich nach einer schlechten Ernte gar keine Magnum-Flaschen produziert. Die Weinsammler fordern nun umgerechnet mehr als 68'000 Franken Schadensersatz und Bussgeld.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS