Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Prinz William begleitet seinen Sohn Prinz George an seinem ersten Schultag. Der vierjährige Prinz wird von Helen Haslem begrüsst, der Direktorin der Thomas's School im Londoner Stadtteil Battersea.

KEYSTONE/EPA ROTA POOL/STR / POOL

(sda-ats)

Prinz George hat am Donnerstag seinen ersten Schultag erlebt. Der etwas nervös wirkende Vierjährige ging an der Hand seines Vaters Prinz William zu der privaten Thomas's Battersea-Vorschule in einem ruhigen Wohnviertel in Südlondon.

George dürfte zu den jüngsten Schulanfängern in seiner Klasse gehören, wie die Nachrichtenagentur PA berichtete. Er hatte am 22. Juli seinen vierten Geburtstag gefeiert - britische Kinder kommen im September nach ihrem vierten Geburtstag in die Vorschule.

Der Prinz trug an seinem ersten Tag die blaue Uniform seiner Privatschule: eine kurze Hose, Hemd, Pullover mit V-Ausschnitt und schwarze Schuhe. Schulleiter Ben Thomas betonte, der kleine Prinz werde an der Schule "keinerlei Vorzugsbehandlung" erhalten.

"Wir wollen ihn nicht zu irgendeiner bestimmten Persönlichkeit formen - ebensowenig, wie wir das bei unseren anderen Schülern wollen", sagte Thomas. "Ich hoffe, er wird das Vertrauen haben, einfach er selbst zu sein, mit all seinen Eigenheiten und Schrullen und Charaktereigenschaften."

Nach Angaben des Palastes wird der kleine Royal von seinen Klassenkameraden George Cambridge genannt. Seine Schule, deren Besuch pro Jahr umgerechnet etwa 23'000 Franken kostet, legt sehr grossen Wert auf ein freundliches Miteinander und Toleranz.

Mutter Kate, die Herzogin von Cambridge, litt am Morgen wieder unter Übelkeit und blieb zu Hause, wie der Kensington-Palast mitteilte. Sie erwartet ihr drittes Kind und hatte schon zuvor Termine absagen müssen. Georges Schwester Charlotte hat noch etwas Zeit, bis sie in die Schule kommt. Sie ist erst zwei Jahre alt.

William ist nach seinem Vater Prinz Charles der zweite in der britischen Thronfolge, Prinz George ist auf Rang drei. Mit dem dritten Kind seines Bruders rutscht Prinz Harry in der Rangfolge auf Platz sechs.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS