Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der neue Publikumsliebling im Pilsener Zoo: Das zweieinhalb Wochen alte Panzernashorn.

KEYSTONE/AP/PETR DAVID JOSEK

(sda-ats)

Der Zoo im tschechischen Pilsen hat einen neuen Publikumsliebling: Ein Baby-Nashorn erkundete dort am Freitag sein Gehege. Es ist erst vor zweieinhalb Wochen geboren worden.

Der junge Dickhäuter hat noch keinen Namen und noch kein Horn. Für die achtjährige Panzernashorn-Mutter Manjula, die im Jahr 2008 aus dem Tierpark Berlin nach Pilsen (Plzen) kam, und Vater Baabuu ist es das zweite Kind. Die Tragzeit betrug 485 Tage.

Das Indische Panzernashorn wird von der Weltnaturschutzunion IUCN als gefährdet eingestuft. Für die Art gibt es nur noch wenige Rückzugsgebiete in Indien, Nepal und Bhutan. Rund 2500 Exemplare sollen noch in freier Wildbahn leben.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS