Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Kevin Schläpfer fühlt sich auch als Trainer von Kloten im Seeland pudelwohl. Kloten gewinnt mit 3:2 nach Penaltyschiessen auch das zweite Auswärtsspiel unter Schläpfer in Biel.

Der Auswärtssieg der Zürcher Unterländer erstaunte. Am 24. November hatte Kloten bei Schläpfers erster Rückkehr nach Biel 3:0 gewonnen. In den gut zwei Monaten seither reihten die Seeländer neun Heimsiege aneinander - die längste Siegessträhne auf heimischem Eis der Klubgeschichte. Die Bieler zelebrierten dabei Galavorstellungen gegen die ZSC Lions (5:2), Servette (7:3) und Davos (5:1). Sie schlugen sogar Bern (4:3). Und nur der SCB ist noch heimstärker als Biel.

Aber wenn an der gegnerischen Bande Kevin Schläpfer steht, ist es mit der Herrlichkeit in der Bieler Arena vorbei. Vor zwei Monaten gelang den Bielern gegen Kloten nicht einmal ein Tor. Diesmal glich das Team von Antti Törmänen zweimal einen Rückstand aus. Jason Fuchs bot sich in der 49. Minute die Möglichkeit zum Siegtor für Biel. Er blieb bei seinem Solo aber an Goalie Luca Boltshauser hängen.

Boltshauser wurde für Kloten zum Matchwinner: Er wehrte in den 65 Minuten 39 Schüsse ab und liess sich im Penaltyschiessen kein einziges Mal bezwingen. Für Kloten traf mit dem ersten Penalty Marc Marchon.

Telegramm:

Biel - Kloten 2:3 (0:1, 1:1, 1:0, 0:0) n.P. - 5372 Zuschauer. - SR Müller/Wiegand, Küng/Progin. - Tore: 20. (19:38) Praplan (Santala, Kellenberger/Ausschluss Wetzel) 0:1. 22. Lüthi (Moser) 1:1. 40. (39:42) Obrist (Ramholt) 1:2. 47. Fey 2:2. - Penaltyschiessen: Marchon 0:1, Sutter -; Abbott -, Nussbaumer -; Hollenstein -, Joggi -; Sallinen -, Schmutz -; Praplan -, Rajala -. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Biel, 1mal 2 Minuten gegen Kloten. - PostFinance-Topskorer: Pouliot; Hollenstein.

Biel: Hiller; Lofquist, Jecker; Kreis, Fey; Maurer, Dufner; Moser; Pedretti, Pouliot, Rajala; Micflikier, Fuchs, Schmutz; Nussbaumer, Diem, Lüthi; Joggi, Sutter, Wetzel; Petrig.

Kloten: Boltshauser; Kellenberger, Bieber; Egli, Bäckman; Stoop, Ramholt; Kparghai, Harlacher; Praplan, Santala, Hollenstein; Leone, Sallinen, Abbott; Obrist, Trachsler, Marchon; Grassi, Schlagenhauf, Bader.

Bemerkungen: Biel ohne Earl, Lüthi, Neuenschwander, Steiner, Tschantré (alle verletzt) und Forster (gesperrt), Kloten ohne Back, Bircher, Bozon, Lemm, von Gunten, Weber (alle verletzt) und Poulin (überzähliger Ausländer).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS