Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NLA - Die EHC Kloten Sport AG hat die Spielberechtigung für die kommende Saison als einziger bisheriger NLA-Verein nur mit Auflagen erhalten.
Bei den Zürcher Unterländern ist die Finanzlage derzeit angespannt, weshalb selbst über den Abgang von Nationalspielern wie Roman Wick oder Félicien Du Bois aus laufenden Verträgen spekuliert wird. Ab 1. Mai zeichnet der bisherige Sportjournalist Adrian Fetscherin als Präsident und damit Nachfolger von Jürg Bircher bei den Kloten Flyers verantwortlich.
Ebenfalls nur mit Auflagen hat der NLB-Meister Langenthal die Lizenz für die höchste Spielklasse erhalten. Die Oberaargauer spielen gegen Ambri-Piotta um den zwölften und letzten NLA-Platz für die kommende Saison. Ambri-Piotta, das im letzten Sommer nur mit einer Sammelaktion die Betriebskosten für eine weitere NLA-Spielzeit decken konnte, erhielt die Spielberechtigung dagegen auf Anhieb.
In der National League B wurde Sierre in erster Instanz die Lizenz nicht erteilt - im Gegensatz zum Kantonsrivalen und Aufsteiger Red Ice Martigny. Nur mit Auflagen erhielt Thurgau die erneute Spielberechtigung für die zweithöchste Spielklasse.
Gegen die vom Lizenzausschuss der National League gefällten Entscheide können die Klubs innert zehn Tagen bei der Rekursinstanz Einsprache einlegen.

SDA-ATS