Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Kloten macht mit einem starken Endspurt in den letzten elf Minuten aus einem 0:1-Rückstand einen 2:1-Sieg über Lausanne und feiert dadurch den zweiten Saisonsieg.

Erst mit dem 1:1-Ausgleich von Robin Leone (49.) erwachten die Zürcher Unterländer und setzten die Gäste auch aufgrund einer zweiminütigen Überzahlphase nochmals gewaltig unter Druck. Das Siegtor erzielten die Gastgeber indes nach einem schnell vorgetragenen Konter, der von Captain Denis Hollenstein neun Sekunden vor Ablauf der regulären Spielzeit resolut abgeschlossen wurde.

Lausanne, das in der letzten Saison noch als Vierter der Qualifikation verblüfft hatte, kassierte die siebte Niederlage im neunten Wettbewerbsspiel der laufenden Saison (8 Meisterschaft, 1 Cup). Das Team von Dan Ratushny liegt als Tabellen-Neunter nunmehr nur noch zwei Punkte vor dem Vorletzten Kloten.

Telegramm:

Kloten - Lausanne 2:1 (0:0, 0:1, 2:1)

4531 Zuschauer. - SR Vinnerborg/Weber, Abegglen/Obwegeser. - Tore: 31. Pesonen (Jeffrey, Frick) 0:1. 49. Leone (Grassi) 1:1. 60. (59:51) Hollenstein 2:1. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Kloten, 4mal 2 Minuten gegen Lausanne. - PostFinance-Topskorer: Hollenstein; Junland.

Kloten: Boltshauser; Andersen, Stoop; von Gunten, Bäckman; Weber, Back; Bieber, Trachsler, Lemm; Hollenstein, Sallinen, Praplan; Grassi, Marchon, Leone; Bader, Schlagenhauf, Kellenberger; Bozon, Obrist.

Lausanne: Zurkirchen; Fischer, Gobbi; Junland, Borlat; Trutmann, Frick; Genazzi; Zangger, Kneubuehler, Ryser; Danielsson, Jeffrey, Pesonen; Herren, Froidevaux, Simic; Nodari, In-Albon, Schelling.

Bemerkungen: Kloten ohne Santala, Ramholt und Harlacher (alle verletzt), Lausanne ohne Walsky und Vermin (beide verletzt). - 59:51 Timeout Lausanne, anschliessend ohne Torhüter.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS