Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Goalie Janick Schwendener (22) wird vom HC Davos leihweise den Kloten Flyers überlassen. Diese reagieren damit auf den verletzungsbedingten Ausfall von Martin Gerber.

Der langjährige Nationaltorhüter Gerber wird wegen einer Ellbogenverletzung noch mindestens bis Ende Januar nicht zur Verfügung stehen.

Schwendener, zuletzt als Leihspieler bei Genève-Servette unter anderem auch Gewinner des Spengler Cups, könnte frühestens im Spiel vom 18. Januar in Lugano eingesetzt werden. Bis dahin muss er laut dem NL-Reglement drei Spiele aussetzen. Ab dem 18. Januar soll Schwendener zusammen mit Jonas Müller das Goalie-Duo bilden.

Schwendener stand in dieser Saison im Schweizer Cup je einmal für Davos und Servette im Tor. Für die Genfer bestritt er zudem vier Partien am Spengler-Cup (93,3 Prozent Abwehrquote) und neun NLA-Spiele (92,4). In der laufenden Saison stand Schwendener auch noch für 14 NLB-Spiele beim HC Thurgau zwischen den Pfosten.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS