Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Richtig dumm gelaufen: Zwei Einbrecher sind in der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá auf der Flucht vor Verfolgern ausgerechnet in ein Gefängnis geflüchtet. Die beiden Männer seien über eine Mauer geklettert, die zu der Haftanstalt "La Picota" gehörte.

Dort lösten sie Bewegungsmelder aus und wurden sofort gefasst, teilte der Leiter der nationalen Gefängnisverwaltung, Gustavo Ricaurte, am Dienstag (Ortszeit) mit. Ihre Haftstrafe für den Einbruch in ein Wohnhaus würden die Täter voraussichtlich ebenfalls in "La Picota" absitzen müssen, fügte Ricaurte hinzu.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS