Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Für den Gastgeber endet das Auftaktspiel der Copa America mit einer Enttäuschung. Die USA unterliegen Kolumbien in Santa Clara 0:2.

Cristian Zapata brachte Kolumbien in der Arena der San Francisco 49ers bereits in der 7. Minute in Führung; der Verteidiger der AC Milan drosch den Ball nach einem Corner aus zehn Metern volley ins Tor. In der 40. Minute verwandelte Captain James Rodriguez, der unter Zinédine Zidane bei Real Madrid zuletzt kaum zum Zug gekommen war, einen Handspenalty. Kurz zuvor hatte Clint Dempsey den Ausgleich verpasst. Sein Schuss strich knapp am linken Pfosten vorbei. Nach einer Stunde wurde ein Kopfball Dempseys auf der Linie geklärt.

Im zweiten Spiel der Gruppe A stehen sich am Samstagabend (23.00 Uhr Schweizer Zeit) Costa Rica und Paraguay gegenüber. Die ersten beiden Teams jeder Gruppe erreichen die Viertelfinals des Jubiläumsturniers, das anlässlich des 100-jährigen Bestehens des südamerikanischen Verbandes CONMEBOL stattfindet.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS