Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Logistikkonzern Kühne + Nagel ist mit Vollgas ins Geschäftsjahr 2011 gestartet. Im ersten Quartal steigerte das Unternehmen den Reingewinn um 17,6 Prozent auf 154 Mio. Franken. Der Umsatz kletterte auf 4,8 Mrd. Franken, 4,7 Prozent mehr als im Vorjahresquartal.

Das Unternehmen habe sich in einem schwierigen Marktumfeld, das von politischen Unruhen und Katastrophen beeinflusst war, bewährt, liess sich Reinhard Lange, Geschäftsleiter von Kühne + Nagel, in einer Mitteilung vom Montag zitieren.

In der Seefracht wurden 2,1 Mrd. Fr. umgesetzt. Das sind 4,0 Prozent mehr als im Vorjahr. Das Betriebsergebnis (EBITDA) hat sich um 15,5 Prozent auf 112 Mio. Fr. verbessert. Die grössten Zuwächse habe das Unternehmen auf den Strecken von und nach Lateinamerika sowie in den Nah-/Mittelostverkehren erzielt.

Im Geschäftsbereich Luftfracht konnte Kühne + Nagel ebenfalls zulegen: Der Umsatz stieg um 13,9 Prozent auf 994 Mio. Franken. Akquisitionen in Kolumbien und Ecuador im Bereich Frischwaren hätten zum Wachstum beigetragen. Das Betriebsergebnis stieg gemäss Communiqué um 28,6 Prozent auf 63 Mio. Franken.

Im Landverkehr erreichte das Logistikunternehmen mit einem Umsatz von 681 Mio. Fr. ein Wachstum von 5,4 Prozent bei einem operativen Gewinn von 13 Mio. Franken (-7,1 Prozent). Bei der Kontraktlogistik wurden 1,0 Mrd. Fr. umgesetzt (-1,6 Prozent) bei einem Gewinn von 41 Mio. Franken (-8,9 Prozent).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS