Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

In Château d'Oex wurde für ein VW-Treffen ein vergängliches Bild eines VW-Busses auf eine Wiese gemalt.

KEYSTONE/AP Keystone/VALENTIN FLAURAUD

(sda-ats)

Für ein VW-Treffen im waadtländischen Château d'Oex hat ein Landschaftskünstler ein 4200 Quadratmeter grosses Bild eines VW-Busses auf eine Wiese gemalt. Das Gemälde soll rund drei Monate halten.

Für das Werk des französischen Künstlers Saype waren 400 Liter einer biologisch abbaubaren Farbe notwendig. Diese basiert auf natürlichen Pigmenten, sowie auf Milchproteinen, sagte Olivier Guignard, Präsident des VW-Käfer-Clubs Lémania, am Mittwoch der Nachrichtenagentur sda.

Nach ungefähr drei Monaten wird wortwörtlich Gras über die Sache gewachsen sein. Für die Natur blieben keine Schäden zurück. Zum Treffen am kommenden Wochenende in Château d'Oex werden 1500 VW-Käfer und VW-Bussen in und 10'000 bis 15'000 Besucher erwartet.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS