Alle News in Kürze

Eines der beiden Pferde wurde bei einem Kutschenunfall im Kanton St. Gallen nur leicht verletzt. Der Kutscher musste ins Spital gebracht werden.

Kantonspolizei St. Gallen

(sda-ats)

Am Vormittag des Pfingstmontags ist zwischen Niederhelfenschwil und Oberbüren im Kanton St. Gallen ein Kutscher mit seinen zwei Pferden verunfallt. Der 62-jährige Mann und die beiden Tiere verletzten sich dabei. Eine 62-Jährige Beifahrerin kam mit dem Schrecken davon.

Gemäss Angaben der Kantonspolizei St. Gallen scheuten die Pferde plötzlich auf einer abfallenden Naturstrasse. Dem Kutscher gelang es nicht mehr, das immer schneller galoppierende Gespann unter Kontrolle zu bringen. Schliesslich kam es von der Strasse ab, wodurch die Kutsche kippte und der Kutscher und seine Beifahrerin abgeworfen wurden.

Der Kutscher wurde mit der Ambulanz ins Spital gebracht. Die ebenfalls verletzten Pferde, die bei einem Drehkreuz eines Wanderweges stehen geblieben waren, wurden in tierärztliche Behandlung gebracht.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze