Navigation

Kvitova muss nach Überfall wohl sechs Monate pausieren

Dieser Inhalt wurde am 21. Dezember 2016 - 18:57 publiziert
(Keystone-SDA)

Petra Kvitova wird nach einer brutalen Messer-Attacke wohl ein halbes Jahr pausieren müssen. Dies sagt der Chirurg, der die Tschechin an der schwer verletzten Hand fast vier Stunden operiert hat.

In rund sechs Monaten sei ein Comeback möglich, erklärte der Mediziner Radek Kebrle am Mittwoch bei einer Pressekonferenz.

Die zweimalige Wimbledonsiegerin zog sich Verletzungen an den fünf Fingern ihrer linken Hand zu, als sie sich gegen den Messerangriff eines Einbrechers verteidigte. Der Einbrecher war am Dienstagmorgen in Kvitovas Wohnung in Prostejov eingedrungen.

Die Polizei fahndet weiter nach dem rund 35-jährigen Mann. Nach Medienberichten hat er aus ihrer Wohnung nur etwa 200 Euro Bargeld gestohlen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen