Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zwei Tage nach dem Ausrutscher in Martigny (0:2) kehrt La Chaux-de-Fonds in der NLB auf die Siegesstrasse zurück. Gegen die Ticino Rockets feiert der Leader einen ungefährdeten 7:2-Sieg.

Sieben verschiedene Spieler reihten sich bei den Neuenburgern in die Torschützenliste ein. Erst den letzten Treffer erzielte Dominic Forget. Für den Kanadier, den treffsichersten Spieler der Liga, war es im 30. Spiel das 24. Tor. Die Ticino Rockets hatten zuletzt (zum ersten Mal in der NLB) zwei Partien in Folge gewonnen, ein dritter Erfolg lag in La Chaux-de-Fonds allerdings nie drin.

Keine Blösse gaben sich auch die ersten vier Verfolger von La Chaux-de-Fonds, die allesamt auswärts siegten. Langenthal siegte gegen Winterthur 7:4, die Rapperswil-Jona Lakers fertigten die GCK Lions mit 4:0 ab, Olten gewann gegen die EVZ Academy 3:2 nach Verlängerung und Red Ice Martigny bezwang Ajoie 4:1.

Olten geriet in Zug 0:2 in Rückstand und glich erst 66 Sekunden vor Ablauf der Partie aus - ohne Torhüter und mit einem zusätzlichen Feldspieler. Identifikationsfigur Marco Truttmann, der unlängst seinen Vertrag bis 2020 verlängert hatte, erzielte nach nur 30 Sekunden der Verlängerung den Siegtreffer für die Solothurner. Olten siegte zum ersten Mal seit Ende Oktober zweimal in Folge.

Die einzige Veränderung in der Tabelle gab es zwischen Visp (neu 6.) und Ajoie (7.), die ihre Plätze tauschten. Visp, bei dem der nominell dritte Goalie (Sébastien Pittet) das Tor hütete, geriet beim 5:4-Auswärtssieg gegen Hockey Thurgau zweimal mit zwei Treffern in Rückstand (0:2 und 2:4). Im Schlussdrittel gelang den Wallisern aber noch die Wende. Andy Furrer, der davor zwei Pfostenschüsse zu beklagen hatte, erzielte in der 59. Minute den Siegtreffer.

Resultate und Tabelle:

EVZ Academy - Olten 2:3 (1:0, 1:0, 0:2, 0:1) n.V. Winterthur - Langenthal 4:7 (1:4, 2:3, 1:0). Hockey Thurgau - Visp 4:5 (0:0, 4:2, 0:3). GCK Lions - Rapperswil-Jona Lakers 0:4 (0:3, 0:1, 0:0). La Chaux-de-Fonds - Biasca Ticino Rockets 7:2 (2:0, 2:1, 3:1). Ajoie - Red Ice Martigny 1:4 (1:0, 0:1, 0:3).

1. La Chaux-de-Fonds 30/71 (128:81). 2. Langenthal 30/66 (112:68). 3. Rapperswil-Jona Lakers 29/59 (107:75). 4. Olten 28/56 (96:74). 5. Red Ice Martigny 28/52 (91:64). 6. Visp 30/44 (92:94). 7. Ajoie 30/43 (112:87). 8. EVZ Academy 28/32 (62:94). 9. GCK Lions 29/30 (66:99). 10. Winterthur 29/28 (72:110). 11. Hockey Thurgau 29/25 (71:104). 12. Biasca Ticino Rockets 30/19 (73:132).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS