Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein besonders einfallsreiches Versteck für Diebesgut haben sich Ladendiebe in der Stadt Schaffhausen ausgedacht: Sie schlüpften in einteilige Damen-Badeanzüge und versteckten darin Schnapsflaschen.

Aufgeflogen war die Verkleidungstaktik am Mittwoch, als ein Ladendetektiv zwei Männer dabei beobachtete, wie sie sich vor dem Schnapsgestell eines Warenhauses seltsam verhielten. Der Detektiv hielt die beiden an und bemerkte, dass einer von ihnen einen Badeanzug unter den Kleidern trug, in dem mehrere Schnapsflaschen versteckt waren.

Die Polizeipatrouille, die dem Detektiv zu Hilfe kam, entdeckte, dass auch die zweite Person einen Badeanzug trug - auch dieser gefüllt mit Flaschen. Insgesamt trugen die beiden Rumänen so Schnapsflaschen im Wert von mehreren hundert Franken am Körper.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, waren die beiden wahrscheinlich mit einem dritten Landsmann auf Diebestour. Die drei Männer im Alter zwischen 26 und 34 Jahren wurden von der Staatsanwaltschaft wegen Diebstahls verurteilt und ans Migrationsamt übergeben. Dieses erteilte ihnen die Wegweisung aus der Schweiz.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS