Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ski alpin - Wendy Holdener muss bis auf Weiteres pausieren. Die Schwyzerin zieht sich beim Sturz mit einem Motorroller einen Armbruch zu.
Gemäss Diagnose der Ärzte erlitt Wendy Holdener am rechten Arm einen Speichenbruch mit Handgelenksbeteiligung. Das Malheur passierte bei einem Sturz mit einem Motorroller in Italien, wohin sich die derzeit beste Schweizer Slalom-Fahrerin mit ihrer Familie nach der Rückkehr aus dem Trainingslager in Neuseeland für ein paar Tage begeben hatte.
Wendy Holdener wurde in der Uni-Klinik Balgrist operiert, am Donnerstag konnte sie das Spital wieder verlassen. Wann die 20-Jährige aus Unteriberg auf die Pisten zurückkehrt, steht noch nicht fest. Gemäss Hans Flatscher, dem Cheftrainer des Schweizer Frauen-Teams, ist der Start im ersten Weltcup-Slalom des Winters Mitte November in Levi (Fi) noch nicht gesichert.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS