Werder Bremen schenkt seinem Interimscoach Florian Kohfeldt vorerst das Vertrauen. Der 35-Jährige wird zumindest bis zur Winterpause zum Cheftrainer befördert.

Kohfeldt sprang bei dem nach elf Bundesliga-Runden noch sieglosen Bremen Ende Oktober interimistisch für den entlassenen Alexander Nouri ein. Wie der Klub mit dem Schweizer Ulisses Garcia mitteilte, darf der 35-Jährige mindestens bis zur Winterpause im Amt bleiben.

Das erste Spiel unter Kohfeldt hatte Bremen vor einer Woche auswärts gegen Eintracht Frankfurt unglücklich 1:2 verloren.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.