Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Im bernischen Aarwangen ist am Montagmorgen eine Lagerhalle einer Recyclingfirma in Brand geraten. Über 100 Feuerwehrleute von mehreren Feuerwehren aus der Region brachten den Grossbrand nach mehreren Stunden unter Kontrolle.

Die Einsatzkräfte hätten verhindert, dass die Flammen auf andere Gebäude übergreifen, teilte die Kantonspolizei Bern am Montagnachmittag mit. Die Löscharbeiten werden demnach aber noch bis in die Nacht andauern. Unter anderem wird eine Brandwache eingerichtet.

In der Halle wurden Papier, Holz und Abfälle gelagert. Obwohl eine grosse Rauchwolke über Aarwangen zu sehen war, bestand laut Polizei keine Gefahr für Mensch und Umwelt. Es wurde auch niemand verletzt beim Brand. Der Sachschaden ist aber beträchtlich. Ermittlungen zur Brandursache laufen.

Dutzende Personen evakuiert

Ein Brand zerstörte am Montagmorgen in Lancy GE eine Wohnung im 13. Stock eines Wohnblockes. 74 Personen mussten evakuiert werden. Die Bewohnerin der zerstörten Wohnung wurde mit einer Rauchvergiftung ins Spital gebracht.

Feuerwehr und Polizei wurden um 7.16 Uhr alarmiert, wie ein Sprecher der Genfer Feuerwehr zu einem Bericht von "Tribune de Genève"-Online sagte. Die 27 Profi-Feuerwehrleute und die 15 Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr brauchten eine halbe Stunde, um das Feuer unter Kontrolle zu bringen.

Beim Eintreffen der Feuerwehr hätten Flammen aus dem Mehrfamilienhaus geschlagen, schilderte der Feuerwehr-Sprecher die Situation. Dies sei sehr eindrücklich gewesen. Zudem gab es eine starke Rauchentwicklung. Die Brandursache ist noch nicht bekannt.

Wegen eines Wohnungsbrandes in einem Zehnfamilienhaus in Vercorin VS wurden am späten Ostersonntagabend 16 Personen evakuiert. Personen wurden keine verletzt. Es entstand aber grosser Sachschaden.

Warum das Feuer ausbrach, ist gemäss Polizeiinformationen vom Montag noch nicht bekannt. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. Die aus Sicherheitsgründen evakuierten Bewohner wurden während der Nacht in anderen Gebäuden untergebracht.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS